Die Unterkunft Kollaustraße – aktuelle Infos und Anliegerthemen

Die Nachricht teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Angesichts der anhaltenden Pandemie-Lage ist es weiterhin dringend geboten, wohnungslosen und geflüchteten Menschen vernünftige und entzerrte Unterbringungsmöglichkeiten anzubieten. Auch in Lokstedt wird hierbei ein Beitrag geleistet.

Hier wird das Winternotprogramm am Standort Kollaustraße bis zum 31. Mai dieses Jahres verlängert. Die Verlängerung dient während der Pandemie dem Infektionsschutz der besonders gefährdeten Gruppe obdachloser Menschen, so der Betreiber. Man möchte über diese Standorte die Impfung der obdachlosen Menschen sicherstellen können. Damit werde begonnen, sobald der Impfstoff Johnson & Johnson verfügbar sei, der nur einmal verimpft werden muss.

Aber im Umfeld der Kollaustraße gab es leider auch immer mal wieder Beschwerden, vor allem wegen Verschmutzungen und Vermüllungen. Auf derartige Schreiben sei aber grundsätzlich umgehend reagiert worden. Dabei sei auch immer ausführlich dargelegt worden, welche Maßnahmen zu den angegebenen Problemen seitens der Sozialbehörde und fördern&wohnen ergriffen wurden. Teilweise habe es allerdings durch die Corona-Situation manchmal Verzögerungen gegeben.

Hier noch einmal die Kontaktdaten für die Unterkunft an der Kollaustraße: 040 – 5210 2762 4 und winternotprogramm@soziales.hamburg.de

Die anschließende Nutzung des Standortes wird derzeit noch mit dem Bezirk geklärt.